Ein neues Unternehmen wird Produzent von Ceralith®


Die Entwicklungsarbeiten für Ceralith® sind in ein neues Stadium getreten. 1999 wurde die Romonta-Ceralith GmbH gegründet, die zur Zeit die industrielle Fertigung des Dämmstoffes aufbaut und zukünftig den Vertrieb übernimmt.
Gründer der Romonta Ceralith GmbH sind die Romonta GmbH und die IGV Institut für Getreideverarbeitung GmbH - Inhaber des Patentes zur Herstellung von
Ceralith® .

Die Romonta GmbH hat ihren Standort im südlichen Teil des Landkreises Mansfelder Land, ca. 20 km westlich von Halle in Sachsen-Anhalt. Das wachshaltige Braunkohlenvorkommen von Röblingen - entstanden aus der Pflanzenwelt des Tertiär - bildet die Grundlage der Rohmontanwachserzeugung.

Als ein Unternehmen, das offen für innovative Ideen und Produkte ist, ist es der Romonta GmbH wichtig, Alternativen zu finden, mit denen es möglich ist, Umwelt und Rohstoffressourcen zu schonen. Ein Schritt in diese Richtung ist die Fertigung des Wärmedämmstoffes
Ceralith® am Standort Amsdorf. Gute bauliche Bedingungen und das Vorhandensein der wichtigen Medien Strom, Wasser, Dampf, eine günstige Verkehrsanbindung und vieles mehr favorisieren die Herstellung von Ceralith® in Amsdorf. Letztendlich gaben die Vorteile des Materials auf der Basis von Getreide gegenüber konventionellen Produkten den Ausschlag für die Entscheidung zur Unternehmensgründung und damit der Herstellung von Ceralith® in Amsdorf.

Der Wärmedämmstoff
Ceralith®-W repräsentiert eine neue Generation an Dämm-Materialien. Ceralith® wird im Extrusionsverfahren aus Getreide und natürlichen bzw. naturnahen mineralischen Zusätzen hergestellt. Damit wurde ein Material entwickelt, das zum einen eine ressourcenschonende, z. T. nachwachsende Rohstoffbasis hat, zum anderen nach der Nutzung auf ökologisch unbedenkliche, saubere Art und Weise entsorgt werden kann.

Ceralith®-W ist das erste Produkt einer Produktfamilie mit ähnlicher Rohstoffbasis.

In Entwicklung der IGV GmbH sind:

Ceralith®-A als Ausgleichschüttung

Ceralith®-T als Trittschalldämmung

Neben den aus den eingesetzten Rohstoffen entstehenden Vorteilen für die Umwelt bietet die Produktgruppe Ceralith® Vorteile, mit denen es sich von anderen Dämmstoffgranulaten unterscheidet:

Ceralith® wird ohne Konservierungsstoffe und Flammhemm-Mittel (wie z. B. Borverbindungen, Insektizide bzw. Pestizide und Schwermetallverbindungen) hergestellt. Es entspricht damit voll dem natürlichen und ökologischen Grundgedanken.

Ceralith® ist diffusionsoffen. Luftfeuchtigkeit wird vom Granulat aufgenommen und mit Abnahme des Feuchteanteils in der Luft wieder an die Umgebung abgegeben.

Damit ist auch ein idealer Verbau zusammen mit Holz, insbesondere für hinterlüftete Holzständerbauweise, gegeben, bei dem der Feuchtehaushalt des Holzes reguliert wird.

Ceralith® bietet auf Basis seiner hohen Wärmespeicherkapazität einen guten sommerlichen Wärmeschutz.

Ceralith® ist auf Grund seines sehr geringen Abriebs fast staubfrei zu verarbeiten. Dadurch kann es durch den Bauherrn problemlos selbst verarbeitet werden. Daneben wird es mit konventioneller Technik in Wand- und Deckenaufbauten eingeblasen.

Ceralith®-T und Ceralith®-A sind so konzipiert, dass sie neben den mechanischen Anforderungen zur Festigkeit auch eine gute Wärmedämmung realisieren.

Referenzen / Beispiele

Ausbildungszentrum des Bäckerei- und Konditoreihandwerkes Bergholz-Rehbrücke
Ausführung: Bauherr IGV GmbH
Dachdämmung

Verwaltungsgebäude der Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft mbH, Wittstock
Ausführung: Bauherr WBQG
Dachdämmung

Einfamilienhaus der Familie Hoppenstedt in Winsen bei Celle
Ausführung: Bauherr Herr M. Hoppenstedt/IGV GmbH
Dachdämmung

Einfamilienhaus der Familie Fischer in Kleinmachnow
Ausführung: Bauherr Baaske
Boden

Einfamilienhaus der Familie Hoppe in Schulzendorf
Ausführung: Bauherr Hoppe
Boden

Werkstatt in Nettetal
Ausführung: Fa. Tischler Service Clemens
Boden

Einfamilienhaus der Familie Schmetzdorf in Rheinsberg
Ausführung: Synergie Consult
Dachdämmung

Ausbau Scheune bei Quedlinburg
Ausführung: KEMATHERM GmbH
Dachdämmung mit repellierender Verstärkung gegen Nager

Einfamilienhaus der Familie Sperling in Berlin
Ausführung: ELARO GmbH
Zwischendecke/Boden

zurück