Arthur-Scheunert-Allee 40/41, 14558 Bergholz-Rehbrücke
Tel.: 033200 / 89 0, Fax: 033200 / 89 191

Niedrigtemperaturbackverfahren

Niedrigtemperaturbackverfahren

In der IGV Institut für Getreideverarbeitung GmbH wurde mit einem Experimental-Backofen ein Verfahren entwickelt, mit dem Roggen- und Roggenmischbrot bei 50°C niedrigeren Backtemperaturen als bei herkömmlichen Backverfahren in bester Qualität gebacken werden kann.
Dabei werden bis zu 20 % der bisher benötigten Energie eingespart. Die Energieeinsparungen werden durch generell niedrige Backtemperaturen sowie durch Einsparungen in der Aufheiz- und Leerlaufphase der Backöfen erzielt.

Das Niedrigtemperaturbackverfahren beinhaltet folgende technisch-technologischen Parameter:
optimale Steuerung des Backklimas über den gesamten Backverlauf, beginnend mit der Dampfgabe (intervallmäßige Bedampfung ) und weiterer Backluftfeuchteregelung mittels Backraumfeuchtemeßgerät BFG 98
auf das Verfahren abgestimmte Unter- und Oberhitzetemperaturen
Erhöhung der konvektiven Wärmeübertragung durch verfahrensspezifische Heißluftkonvektion
Reduzierung des Wärmeleitungswiderstandes zum Brotboden
Minimierung des Herdvolumens

Angebot der IGV GmbH:
Know-how-Transfer des Niedrigtemperaturbackverfahrens zur Entwicklung einer neuen energiesparsamen Backofengeneration
Mitwirkung bei der Umsetzung des Niedrigtemperaturbackverfahrens
Backluftfeuchtemessungen an Backöfen
Information und Beratung zum IGV-Backraumfeuchtemeßgerät BFG 98
Information und Beratung zur Abwärmenutzung


zurück