30. August 2001

Konditoren-Weltrekord zur BUGA

Am 29.08. wurde von 11.00-15.00 Uhr auf der Haupttribüne der Bundesgartenschau in Potsdam auf Initiative des Fachschulvereins Bäcker und Konditoren Bergholz-Rehbrücke die weltgrößte Marzipanrose hergestellt. Die „Kreierung „ und Herstellung dieser überdimensionalen Marzipanrose erfolgte durch Konditormeister Möhring von der Konditorei Möhring in Rathenow und Konditormeister Paul, Ausbilder im IGV Institut für Getreideverarbeitung in Bergholz-Rehbrücke. Unterstützt wurden die beiden Fachleute von dem  japanischen Lehrling Frau Kazumi Koyama der Konditorei Möhring und dem Lehrling Matthias Sommer. Um 15.00 Uhr wurde die Marzipan-Rose durch eine Prüfungskommision, bestehend aus Konditormeister Ziehm, Falkensee, Vorsitzender der Konditorenmeister-Prüfungskommission Potsdam; Bäckermeister Schmidke, Potsdam , Innungsobermeister und Bäckermeister Voigt, Dyrotz, Vorsitzender des Fachschulvereins  Bäcker und Konditoren Bergholz-Rehbrücke bewertet. Die Marzipanrose ist 52 Zentimeter hoch, misst 70 Zentimeter im Durchmesser und hat einen Umfang von 2,13 Metern. Das Material dafür wurde von der Firma Kessko zur Verfügung gestellt. Die Rose wurde auf den Namen Potsdam in Anlehnung an die erst kürzlich gezüchtete echte Potsdam -Rose getauft. Zielstellung ist die Eintragung des ca 50 kg schweren Meisterwerkes in das Guiness-Buch der Rekorde. Am Wochenende geht die Marzipanrose zum Brandenburgtag nach Luckau und wird Ministerpräsident Stolpe übergeben, der sie an Kinderheime und soziale Einrichtungen weiterreicht.

zum Vergrößern auf die Bilder klicken

 

IGV Institut für Getreideverarbeitung GmbH
Arthur-Scheunert-Allee 40/41
14558 Bergholz-Rehbrücke

Ansprechpartner: Ines Gromes
Tel.:        03 32 00/89-107
Fax:        03 32 00/89-220
e-mail:    igv-transfer@institut-fuer-getreideverarbeitung.net