коды Dawn Raiders

20. April 2005

Italienische Lehrlinge als Roggen-Fans

Auch in diesem Jahr sind 13 Lehrlinge des Istituti Santa Paola in Mantova zu einem einwöchigem Praktikum mit ihren Lehrerinnen Clelia Gessi und Anita Bigi im Institut für Getreideverarbeitung. Zielstellung der Ausbildung ist das Kennen lernen typisch deutscher Backwaren und deren Herstellungstechnologie. Das Programm umfasst die Sauerteigbereitung und klassische Brotherstellung, die Herstellung von Blechkuchen, typischen deutschen Kleingebäcken und Torten und Desserts. Die italienischen Lehrlinge erhalten ein Zertifikat über die Teilnahme am Kursus sowie die vermittelten Kenntnisse und Fertigkeiten. Dieses Zertifikat wird von der Handwerkskammer Potsdam und dem Institut für Getreideverarbeitung ausgestellt und bietet den italienischen Auszubildenden größere Arbeitsmarktchancen nach Abschluss ihrer Ausbildung.

Erstmalig erhalten die Lehrlinge in diesem Jahr eine Einweisung in das IGV –Roggenverfahren und lernen auf der Basis von Roggen das mediterrane Gebäck Ciabatta herzustellen. Gerade die italienischen Lehrlinge bemängelten bisher immer den sauren Geschmack von Roggenbackwaren, der für sie doch recht ungewohnt war. Um so mehr sind sie vom IGV Roggenverfahren begeistert, das die Herstellung von aromatischen Roggengebäcken ohne Versäuerung beinhaltet und mit dem Roggen-Produkte mit einer besonderen und langen Frische erzielt werden. So werden sogar die italienischen Lehrlinge zu ausgesprochenen „Roggen- Fans“.

 

Bild:
Die italienischen Lehrlinge mit ihren Lehrerinnen,
in links hinten IGV Ausbildungs-Meister Christoph Schröder

 

IGV Institut für Getreideverarbeitung GmbH
Arthur-Scheunert-Allee 40/41
14558 Nuthetal / Bergholz-Rehbrücke

Ansprechpartner: Ines Gromes
Tel.:        03 32 00/89-107
Fax:        03 32 00/89-220
e-mail:    igv-transfer@institut-fuer-getreideverarbeitung.net