17. Dezember 2003

Italienische Auszubildende im IGV

Eine Woche lang lernen 8 italienische Lehrlinge im Institut für Getreideverarbeitung in Bergholz- Rehbrücke die handwerkliche Herstellung von Roggengebäcken, spezifischen deutschen Kleingebäcken und natürlich Weihnachtsgebäcken.

Die Lehrlinge kommen vom Istituti Santa Paola in Mantova, einem Berufsbildungszentrum der Region. Sie sind dort Studierende  des Fachbereiches Hotel und Gastronomie und lernen  in zweijähriger Ausbildung berufstheoretisch und praktisch. Während der Ausbildung sind im zweiten Lehrjahr 2 Praktika vorgesehen, 1 Woche davon in Deutschland im Institut für Getreideverarbeitung in Bergholz- Rehbrücke und  2 Wochen in Italien in verschiedenen Unternehmen. In ihrer Ausbildungsstätte in Italien haben die Auszubildenden 10- 14 Stunden/ Woche  praktische Ausbildung in den dort eingerichteten Technika  und  ca. 30 Stunden pro Woche fachtheoretische und betriebswirtschaftliche Ausbildung. Wie die begleitende Lehrerin Clelia Gessi  mitteilte haben die Teilnehmer nach Abschluß der zweijährigen Ausbildung die Möglichkeit sich selbstständig zu machen oder aber in Unternehmen angestellt zu werden. Es besteht ein großer Bedarf an Absolventen des Ausbildungszentrums in Italien, der nicht gedeckt werden kann.

Zwischen der Ausbildungsstätte in Mantova und dem Institut für Getreideverarbeitung bzw. der Handwerkskammer Potsdam besteht eine Kooperationsbeziehung. Jedes Jahr im Dezember kommen die Auszubildenden des 2. Lehrjahres aus Mantova zur praktischen Backwarenausbildung in das Institut.

 

 Auf dem Foto- die 8 italienischen Auszubildenden mit ihrer Lehrerin Clelia Gessi  und dem Ausbilder des IGV Christoph Schröder bei der Herstellung von Mohnstollen

IGV Institut für Getreideverarbeitung GmbH
Arthur-Scheunert-Allee 40/41
14558 Bergholz-Rehbrücke

Ansprechpartner: Ines Gromes
Tel.:        03 32 00/89-107
Fax:        03 32 00/89-220
e-mail:    igv-transfer@institut-fuer-getreideverarbeitung.net