19. Juni 2003

Zukunft mit Mikroalgen

Am 23. und 24.06.2003 findet im  IGV Institut für Getreideverarbeitung GmbH zum 5. mal eine wissenschaftliche Konferenz zur "Biotechnologie von Mikroalgen"  in europäischer Dimension statt.

Dabei stehen Mikroalgen als mikroskopisch kleine Pflanzen, die mit einer bisher wenig erschlossenen Artenvielfalt von etwa 40.000 Arten alle Ökosysteme der Erde besiedeln, im Mittelpunkt.
Mikroalgen sind schon allein durch ihre erdgeschichtliche Leistung der Bildung der atembaren Sauerstoffatmosphäre ökologisch interessant. Zunehmendes weltweites Interesse erlangten sie in den letzten Jahrzehnten durch zahlreiche Naturstoffe mit gesundheitlich oder ernährungsphysiologisch relevanter Wirkung.

Im Abstand von etwa 2 Jahren treffen sich daher auf Initiative der IGV Institut für Getreideverarbeitung GmbH Wissenschaftler aus Ost- und Westeuropa, aber auch aus außereuropäischen Ländern, um über die Fortschritte auf dem Gebiet der Nutzung von Mikroalgen für Ernährung, Landwirtschaft, Umwelt, Pharmazie und Kosmetik zu diskutieren.

Mittlerweile hat sich eine Organisation, die "Europäische Gesellschaft für Mikroalgenbiotechnologie" gebildet, deren erster Präsident aus Deutschland mit Co-Präsidenten aus Frankreich, Russland und Ungarn die Interessen der auf dem Gebiet tätigen Wissenschaftler und Praktiker vertritt. Sitz dieser Gesellschaft ist die IGV Institut für Getreideverarbeitung GmbH in Bergholz-Rehbrücke.

Die Teilnehmer der Tagung werden ihre neuesten Ergebnisse und Gedanken zu folgenden Gebieten austauschen:

Das Design der Tagung  ist von einer Vortrags- zu einer Diskussionsveranstaltung gewandelt worden, um direkte Kontakte zu forcieren. Dazu finden Satelliten Meetings in kleineren Gruppen statt, die es den Teilnehmern erlauben, ausführliche Diskussionen zu ausgewählten Themen zu führen
Das Interesse der Wissenschaftslandschaft an der Veranstaltung ist deutlich gewachsen, was nicht nur am hohen Anteil von Teilnehmern aus Universitäten und Forschungseinrichtungen ersichtlich  ist. Es  wird auch  eine Produktausstellung geben, die Aktivitäten mit Mikroalgen aus der Industrie demonstriert. Unter anderem werden Produktapplikationen wie Algenbier, Algenzwieback, Algenkosmetik vorgestellt.

Weitere Informationen

IGV Institut für Getreideverarbeitung GmbH
Arthur-Scheunert-Allee 40/41
14558 Bergholz-Rehbrücke

Ansprechpartner: Ines Gromes
Tel.:        03 32 00/89-107
Fax:        03 32 00/89-220
e-mail:    igv-transfer@institut-fuer-getreideverarbeitung.net