14. Juni 2002

Erfolgreicher Abschluss „Technischer Bäcker“

Am 07.06.2002 endete das 3. und letzte Modul des Weiterbildungsseminars „Technischer Bäcker“ zum Thema „Herstellung Feiner Backwaren“. Das Weiterbildungsseminar „Technischer Bäcker“ wurde erstmals in Zusammenarbeit der IGV GmbH mit Prof. Dr. Walter Freund von der Universität Hannover angeboten. Die vorangegangenen Module zu den Themen: Weizenbrot- und Weizenkleingebäckherstellung sowie Roggenbrot - und -Spezialbrotherstellung fanden bereits im Februar und im April 2002 statt. Jedes Modul erstreckte sich über insgesamt 2 Wochen.

12 Teilnehmer aus mittelständischen und industriell geführten Bäckereiunternehmen Deutschlands und Österreichs, die dort überwiegend mit produktionsleitenden Aufgaben betraut sind, nutzten aktiv die Möglichkeiten dieses Weiterbildungsseminar.

Das Seminar setzt sich in etwa zu gleichen Teilen aus fachtheoretischen und fachpraktischen Inhalten zusammen. Im Mittelpunkt aller 3 Module stehen dabei die Beurteilung der Qualität der zu verwendenden Rohstoffe, Erläuterungen und praktische Versuchsdurchführungen zu Herstellungsverfahren und -techniken ausgewählter Backwaren sowie die Bewertung der Gebäckqualität. Gebäckfehler, teilweise auch bewusst erzeugt, werden ausgewertet, die Ursachen ermittelt und Möglichkeiten zu deren Verhinderung erläutert. Einen breiten Raum nehmen ebenfalls die Diskussionen von betrieblichen Fragestellungen ein, hier kann ganz flexibel durch die Kursgestaltung reagiert werden.

Nach Beendigung des Kurses sind sich alle Teilnehmer darüber einig, dass sie ihr Fachwissen deutlich erweitern konnten und die vielen Anregungen nun  im praktischen Alltag umsetzen. Die Zusammenarbeit zwischen dem Institut und den teilnehmenden Unternehmensvertretern, so sind sich alle Beteiligten einig, wird nach Ende des Seminars fortgesetzt. Es werden bereits verschiedene technisch/technologische individuelle aber auch komplexe Projekte diskutiert.

Im nächsten Jahr ist ein weiteres Weiterbildungsseminar „Technischer Bäcker“ in der IGV GmbH vorgesehen.

Das 1. Modul beginnt am 03.02.2003. Interessenten melden sich bitte in der IGV GmbH bei
Olaf Bauermann
Tel.-Nr.: 033200/89176 oder unter
E-mail: o_bauermann@institut-fuer-getreideverarbeitung.net,
um nähere Informationen zum Inhalt und zeitlichen Ablauf des Seminars zu erfahren.

IGV Institut für Getreideverarbeitung GmbH
Arthur-Scheunert-Allee 40/41
14558 Bergholz-Rehbrücke

Ansprechpartner: Ines Gromes
Tel.:        03 32 00/89-107
Fax:        03 32 00/89-220
e-mail:    igv-transfer@institut-fuer-getreideverarbeitung.net