Entwicklung eines Verfahrens zur Optimierung und Stabilisierung von Algensorbentien


Development of a process for optimization and stabilization of algal sorbents

SCHLAGWÖRTER
Schwermetall, Ion, Wasser, Biosorption, Alge, Sorbens

KURZFASSUNG
Zur Optimierung der technologischen Eigenschaften bestimmter Algenbiomassen, die als verfügbare, kostengünstige und effiziente Schwermetall - Biosorbentien eingesetzt werden können, sind verschiedene Verfahren getestet worden: chemische, thermische und hydrotermische Behandlungmethoden, Extrusion und die Immobilisierung der Algenbiomassen in eine stabile Schaummatrix .

Diese Verfahren sollen bei Beibehaltung hoher Schwermetall-Sorptionskapazitäten und -kinetiken die Quellung und das Freisetzen löslicher polymerer Substanzen relevant reduzieren. Insbesondere die Inkorporation der Algen in einen stabilen Schaum erwies sich als innovative, erfolgversprechende Lösung, die weiterverfolgt wird.

LAUFZEIT
01/1997 bis12/1997

FÖRDERUNG durch
Bundesministerium für Wirtschaft

BEARBEITER/ANSPRECHPARTNER
Dipl. Chem. P. Sandau
Dipl. Landw. E. Sandau

VERÖFFENTLICHUNGEN
Sandau, P., Sandau, E., Pulz, O.; Entwicklung eines bioreaktiven Werkstoffs für die Schwermetall - Eliminierung; Vortrag; Brandenburgische Techn. Univ. Cottbus, 06.03.1998

Sandau, E., Sandau, P., Pulz, O.; Possibilities and conditions of heavy metal sorption by marine algae and algal by-products; Vortrag; Workshop Marine Biotechnology ; Wilhelmshaven, 19.-22.07.98

Sandau, P., Sandau, E., Pulz, O.; Bioreavtive Algen-PUR-Schäume für die Schwermetall-Eliminierung; Poster; Kontaktforum&endash;Chemie; Lutherstadt-Wittenberg; 20. &endash; 21.10.1998

back