Untersuchung der Wachstumsbedingungen im Garten- und Landschaftsbau bei Einsatz innovativer, inhaltlich und strukturell unterschiedlich gestalteter Roggen-Faser-Platten als Voraussetzung für die Substitution von derzeit verwendeten Polymer-, Mineralwoll- und Torfprodukten und die Produkteinführung im Land Brandenburg


Investigation of the growth conditions in horticulture and landscaping using innovative rye fibre boards of various composition and structure as substitution of the present used polymeric mineralwoll and peat poducts. Product implementation in the land Brandenburg

SCHLAGWÖRTER
Rekultivierung, Landschaftsbau, Roggen, Gartenbau

KURZFASSUNG
Grundlage der Arbeiten war die erfolgreiche Entwicklung eines Verfahrens und der Bau einer Pilotanlage zur Herstellung von Pflanzplatten unter Verwendung von Roggenmahlprodukten und Pflanzenfasern. In vorangegangenen Arbeiten wurde die vorteilhafte Verwendung dieser ROFA-Pflanzplatten zur Rekultivierung von Bergbaufolgelandschaften nachgewiesen. Gegenstand der vorliegenden Arbeit war die Ermittlung und Verbesserung der Wachstumsbedingungen bei Einsatz von ROFA® -Pflanzplatten, von unterschiedlichen Pflanzen auf verschiedensten Substraten, in verschiedenen klimatischen und bei unterschiedlichen Anwendungs- und Verbaubedingungen.

Die Untersuchungen wurden in Feldversuchen

Dabei zeigten sich besondere Wachstumsvorteile in hochalpinen Regionen bei der Kulturart Poa alpina, Festuca rubra rubra und Agrostis capillaris und bei substratarmem oder -freiem Wachstum mit speziellen Sedumarten.

LAUFZEIT
09/1996 bis 12/1998

FÖRDERUNG durch
Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie des Landes Brandenburg

BEARBEITER/ANSPRECHPARTNER
Dipl.-Ing. Günter Zehle

VERÖFFENTLICHUNGEN
Videofilm: ROFA - Chance für die Alpen
Veröffentlicht: Sender FAB Nov. 1998: ROFA - Rekultivierung in Bergbaufolgelandschaften

back