Untersuchungen von Entstaubungs- und Reinigungsanlagen zur Minimierung des Staubpotentials im Backgewerbe unter Berücksichtigung des Einsatzes von technisch-technologischen Veränderungen bäckereitypischer Rohstoffe


Investigation of dust reduction and cleaning devices to minimize the dust potential in bakeries using technologically varied baking materials

SCHLAGWÖRTER
Staubentstehung, Rohstoffe, Bäckereitechnologie

KURZFASSUNG
Im Rahmen des Projektes wurden Anforderungen an ein Meßverfahren fixiert, das eine wirklichkeitsnahe, d.h. an praktischen simulierten Staubentstehungsvorgängen orientierte Bestimmung des Staubungsverhaltens von bäckereitypischen Rohstoffen ermöglicht. In mehreren Schritten wurde ein den Anforderungen entsprechendes Meßprofil entwickelt und getestet, das folgende charakterisierende Eigenschaften aufweist:

Zur Erprobung erfolgten zahlreiche Versuche mit verschiedenen Schüttgütern und Rohstoffen. Besonderer Aufmerksamkeit galt dabei der Meßempfindlichkeit der einander ähnlichen, geringer stäubenden Materialien. Dabei wiesen die Versuche die Methode als hinreichend empfindlich und gut reproduzierbar aus. In Bezugnahme auf die ermittelten chemischen und granulometrischen Parameter konnte eine Einstufung der Allergenität vorgenommen werden.

Praxisrelevante Untersuchungen zur Eindämmung von Schadstoffemission im Backgewerbe führten zu einer Reihe von Tests zum Einsatz von Reinigungs- und Entstaubungsanlagen vor Ort.

LAUFZEIT
01/97 bis 12/97

FÖRDERUNG durch
Bundesministerium für Wirtschaft

BEARBEITER/ANSPRECHPARTNER
Dipl.Ing. Annette Lehrack

VERÖFFENTLICHUNGEN
Lehrack, A.: Luftmanagement - Fakten und Meinungen. Lebensmitteltechnik 1998, 4.

Lehrack, A.: Optimale Planung von Luftabsauganlagen. Brot und Backwaren 1998, 5. S.16-17

Lehrack, A.: Minimierung des Staubpotentials im Backgewerbe. Rehbrücker Depesche 8(1998)26

Lehrack, A.: Was staubt wie?. Brot und Backwaren 1998, 6.

back